Nutzungsbedingungen für MASIS

Mit der Einräumung und Nutzung eines Accounts für MASIS Marketing & Sales Information System Software („MASIS“) erklärt sich der Nutzer mit den nachfolgenden Nutzungsbedingungen für die Nutzung des von Catenate GmbH („Catenate“) entwickelten und im Eigentum von Catenate stehenden und verbleibenden Software MASIS Marketing & Sales Information System einverstanden.

1. Die Bereitstellung der Nutzung erfolgt über eine Datenverbindung. Die Nutzung aller Versionen von MASIS kann unabhängig von der aufgerufenen Domain oder Subdomain auch von anderen Websites oder Applikationen aus erfolgen, die den Zugang zu MASIS vollständig oder teilweise ermöglichen.

2. Dem Nutzer wird das Recht gewährt, auf MASIS über einen geeigneten Browser über eine Datenverbindung zuzugreifen. Das Recht zur Nutzung ist beschränkt auf Eingaben vor, während und nach der Durchführung von Marketing- oder Vertriebsdienstleistungen („Nutzungszweck“), unter Ausschluss von weitergehenden Rechten, insbesondere ist dem Nutzer das Recht der Vervielfältigung, Bearbeitung und Verbreitung der Software oder Teilen davon oder die Weitergabe seiner Accountdaten oder die Zurverfügungstellung seines Accounts an Dritte nicht gestattet.

3. Um den Lizenzgegenstand zu nutzen, ist für den Nutzer eine Registrierung und Eingabe personenbezogener Daten erforderlich. Dem Nutzer ist bekannt und er erklärt sein Einverständnis, dass die notwendigen Daten hierfür von ihm selbst oder seinem Auftrag- bzw. Arbeitgeber als Lizenznehmer von MASIS gegenüber Catenate eingegeben, verändert oder gelöscht werden. Die persönlichen Daten und Einstellungen können jederzeit bei MASIS in der Anwendung eingesehen und geändert werden. Catenate behält sich vor, die Registrierungsanfrage in Einzelfällen jederzeit und ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4. Der Nutzer verpflichtet sich, den Verlust oder eine missbräuchliche Nutzung seiner Zugangsdaten unverzüglich Catenate zu melden.

5. Der Nutzer sichert zu, dass Catenate nur Daten übermittelt werden, zu deren Erfassung, Verarbeitung und Weitergabe zu Zwecken der Erfassung, Speicherung und Verarbeitung der Nutzer berechtigt ist.

6. Catenate behält sich das Recht vor, den Funktionsumfang jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Catenate ist insbesondere berechtigt, MASIS zu ändern, um es dem technologischen Fortschritt anzupassen. Sobald Catenate neue oder verbesserte Funktionen oder andere Leistungsmerkmale ändert bzw. ergänzt, wird MASIS durch die neue oder geänderte Version ersetzt. Catenate prüft die Funktion von MASIS regelmäßig für die Browser Microsoft Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla Firefox und Safari in den jeweils aktuellsten Versionen. Für andere Browser und Geräte übernimmt Catenate keine Gewähr für einen reibungslosen Betrieb und Nutzungsmöglichkeiten.

7. Dem Nutzer obliegt es, eine Datenverbindung zwischen der von ihm zur Nutzung vorgesehenen Arbeitsplätze und Geräte und dem Server von MASIS herzustellen.

8. Der Nutzer sichert zu, MASIS ausschließlich in Übereinstimmung mit geltendem Recht und den Vorschriften dieser Nutzungsbedingungen zu nutzen, und garantiert zudem, dass er mit der Nutzung von MASIS durch Eingabe von Daten keine Rechte Dritter verletzt und nicht gegen geltendes Recht verstoßen wird. Catenate behält sich vor, den Nutzer, sofern er gegen die Regelungen dieses Vertrages verstößt, temporär zu sperren oder gegebenenfalls sogar vollständig von der Nutzung von MASIS auszuschließen. Weitere Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz, behält sich Catenate explizit vor. Catenate ist ferner berechtigt, rechtswidrige Inhalte umgehend zu entfernen.

9. Im Falle der Funktionsstörung von MASIS erklärt sich der Nutzer bereit, dies Catenate unter Angabe der näheren Umstände des Auftretens der Funktionsstörung, ihrer Auswirkungen und möglicher Ursachen mitteilen. Eine Funktionsstörung liegt vor, wenn MASIS die vereinbarten Funktionen nicht erfüllt, falsche Ergebnisse liefert oder in anderer Weise nicht funktionsgerecht arbeitet, so dass die Nutzung von MASIS nicht oder nur eingeschränkt möglich ist. Die Priorisierung dieser Funktionsstörungen obliegt ausschließlich Catenate. Dem Nutzer stehen keine Ansprüche auf Schadensersatz oder sonstige Kompensationsansprüche aufgrund der Funktionsstörung oder des Funktionsausfalls von MASIS gegenüber Catenate zu.

10. Catenate haftet nach diesen Nutzungsvereinbarungen nur nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen:

(a) Catenate haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig durch Catenate, seine gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten verursachte Schäden sowie für vorsätzlich verursachte Schäden sonstiger Erfüllungsgehilfen; für grobes Verschulden sonstiger Erfüllungsgehilfen bestimmt sich die Haftung nach den unten in (e) aufgeführten Regelungen für leichte Fahrlässigkeit.
(b) Catenate haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder fahrlässig verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch den Lizenzgeber, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
(c) Catenate haftet für Schäden aufgrund fehlender zugesicherter Eigenschaften bis zu dem Betrag, der vom Zweck der Zusicherung umfasst war und der für Catenate bei Abgabe der Zusicherung erkennbar war.
(d) Catenate haftet für Produkthaftungsschäden entsprechend der Regelungen im Produkthaftungsgesetz.
(e) Catenate haftet für Schäden aus der Verletzung von Kardinalpflichten durch Catenate, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen; Kardinalpflichten sind die wesentlichen Pflichten, die die Grundlage der Nutzungsvereinbarung bilden, die entscheidend für die Zustimmung zu dieser Nutzungsvereinbarung waren und auf deren Erfüllung der Nutzer vertrauen darf. Wenn Catenate diese Kardinalpflichten leicht fahrlässig verletzt hat, ist seine Haftung auf den Betrag begrenzt, der für den Nutzer zum Zeitpunkt der jeweiligen Leistung vorhersehbar war.

11. Catenate haftet für den Verlust von Daten nur bis zu dem Betrag, der bei ordnungsgemäßer und regelmäßiger Sicherung der Daten zu deren Wiederherstellung angefallen wäre.

12. Eine weitere Haftung von Catenate ist dem Grunde nach ausgeschlossen.

13. Bei Kündigung des Lizenzvertrages zwischen Catenate und dem Auftraggeber bzw. Arbeitgeber des Nutzers (Lizenznehmer von Catenate) werden alle Accounts und Daten des Nutzers ebenfalls beendet und gelöscht, sofern mit dem Nutzer kein selbständiger separater Vertrag zustande gekommen ist.

14. Im Falle eines Rechtsstreits über die Nutzung von MASIS und damit im Zusammenhang stehende Rechtsstreitigkeiten gilt deutsches Recht unter Ausschluss von UN-Kaufrecht. Als Gerichtsstand, sofern rechtlich möglich, wird der Gerichtsstand von Catenate vereinbart.


Stand der AGB: Januar 2016